feuerba
 
   
 
  Feuerbach - ein historischer Überblick in Fakten und Zahlen
 

Auszüge aus dem Buch „Feuerbach“ von Jörg Kurz

 

 
Nach 1945 Wiederaufbau
 

Viele Einwohner und Vertriebene lebten in Baracken, Bunkern und Notwohnungen. Darum war eine der wichtigsten Aufgaben der Nachkriegszeit der Wiederaufbau von Wohnungen und Schulen.

   
1947 Die Einwohnerzahl betrug wieder 21.000.
   
1950 Die Trümmerbeseitigung war im Wesentlichen abgeschlossen.
   
1950 Wirtschaftswunderjahre
 

Die Industrieproduktion bescherte Feuerbach einen stetigen Zuzug an in- und ausländischen Neubürgern und die Einwohnerzahl erreichte mit 31.000 einen Höchststand. Neue Wohnsiedlungen, Kirchen, Schulen und das langersehnte Hallenbad wurden gebaut.

   
1970 - 1995

Verkehrsentwicklung

   
 

Die bisherige oberirdische Straßenbahn kam als Stadtbahn unter die Erde. Ende 1990 konnte der Stadtbahntunnel eingeweiht werden.

   
  Auch die stark befahrene Bundesstraße 295, erhielt eine Tunnelröhre unter der Föhrich-/Steiermärker Straße. Über 24.000 Fahrzeuge benützen nun täglich den 1,2 km langen Tunnel.
   
  Die in Nord-Süd-Richtung stark befahrene B27 / B 10 zwischen Pragsattel und Zuffenhausen ist weiterhin das Sorgenkind der Stadtverwaltung
   
2000 – heute Stadtentwicklung
   
  Die Sanierung der Stuttgarter Straße und die Neubebauung des Roser-Areals bis 2002 waren wichtige Meilensteine der Stadtentwicklung. Die Ortsmitte soll durch den Ausbau der urbanen Funktionen und des innerstädtischen Wohnens erweitert werden (ehemaliges Krankenhaus Areal). Viele große Firmen der verarbeitenden Industrie gibt es nicht mehr. Die Gewerbeflächen zwischen Bludenzer und Heilbronner Straße müssen teilweise neu geordnet und einer anderen Nutzung zugeführt werden.
   
  Feuerbach hat 2009 etwas über 28.000 Einwohner und mehr als 35.000 Arbeitsplätze.
 

Zukunft Es gibt viele neu geplante und schon in Angriff genommene neue Bauvorhaben. Beispielhaft erwähnt werden sollen das Fahrion- und das Schoch-Areal, das Gewerbegebiet Ost, die Heilbronner Straße usw.
   
 

Auch bei den Schulen und Kinderbetreuungs-einrichtungen ist vieles im Umbruch und die Bevölkerung von Feuerbach ist aufgerufen, mit Ideenvorschlägen in den Zukunftsforen der Stadt mitzuarbeiten.

   
 
 
     
  syd nach oben